Massnahmen gegen langsames Spiel

Diese Anordnung der Spielleitung gilt für alle Stableford- und Strokeplay-Wettspiele des Golf Club Ybrig (gemäss Regel 33-1).

1. Eine Partie ist zu langsam wenn sie
  • im Durchschnitt mehr als 14 Minuten Zeit zum Spielen eines Loches benötigt (also mehr als 4:12 für eine ganze Runde), und
  • mehr als das Startintervall gegenüber der vorherigen Partie zurückfällt.

2. Eine Partie, die zu langsam ist, wird durch die Spielleitung (in der Regel durch einen Ranger) ermahnt, schneller zu spielen.

3. Wenn der Rückstand 2 Löcher später nicht deutlich kleiner geworden ist, wird die Partie der Zeitkontrolle unterworfen.

4. Für eine Partie unter Zeitkontrolle gilt folgendes Vorgehen:
  • wer an der Reihe ist, muss rasch zu seinem Ball oder zum Abschlag des nächsten Loches gehen und dann innerhalb von 50s einen Schlag ausführen.
  • ein Verstoss gegen die Zeitkontrolle liegt vor, wenn der Spieler nicht sofort zu seinem Ball geht, resp. sich auf dem Abschlag bereit macht, oder wenn er nicht innerhalb der vorgeschriebenen Zeit einen Schlag ausführt.
  • in Stableford-Wettspielen liegt ein Verstoss auch vor, wenn ein Spieler ein Loch weiterspielt, obwohl er keine Stableford-Punkte mehr erhalten kann.

5. Strafe bei Verstoss gegen die Zeitkontrolle (gemäss Anmerkung zu Regel 6-7 und 32-1b):
  • Strokeplay: erstes Mal: ein Strafschlag; zweites Mal: zwei Strafschläge; drittes Mal: Disqualifikation
  • Stableford: erstes Mal: 2 Punkte Abzug; zweites Mal: Disqualifikation

Hinweis: wer an der Reihe ist, muss insbesondere erst spielen, und darf erst dann den Mitspielern bei der Ballsuche helfen.

Golf Club Ybrig | Ochsenbodenstrasse 90 | CH-8845 Studen SZ | Postanschrift: Postfach 37 CH-8842 Unteriberg
Tel +41 55 414 60 50 | Fax +41 55 414 60 52 | -man6ilv0@ge+olt)fys1brg/igj2.cx9hr                  Restaurant Telefon +41 55 414 60 20

Wir machen Winterpause: Clubhaus, Restaurant und Sekretariat bleiben bis im Frühling 2018 geschlossen.